GERMAN: Mehr Frauen für die Private-Equity-Branche: Level 20 startet hochkarätiges Mentoring-Programm in Deutschland

Frankfurt, 26. September 2018 – Mit einer Kick-off-Veranstaltung am 25. September in Frankfurt hat die Initiative Level 20, die sich für mehr Frauen in der Private-Equity-Industrie einsetzt, ihr deutschlandweites Mentoring-Programm gestartet. Dabei sollen erfahrene Manager der Branche Know-how und Erfolgsrezepte an Frauen weitergeben, die ihr Potenzial weiterentwickeln wollen und Führungspositionen in einer immer noch überwiegend von Männern geleiteten Branche anstreben. Level 20 Deutschland konnte dafür 16 Paare zusammenbringen. Sie werden sich über einen Zeitraum von neun Monaten regelmäßig austauschen. Zu den Mentoren zählen sowohl Frauen als auch Männer, die bei anderen PE-Gesellschaften tätig sind und nicht als direkte Wettbewerber zählen. Sie nehmen sich Zeit, Frauen auf Basis ihrer eigenen Erfahrung Anregungen zu geben, wie sie individuelle Hürden nehmen können.

Die Mentees sind entweder noch in Juniorpositionen mit einer mindestens zweijährigen Berufserfahrung oder sie suchen nach mehr als zehn Jahren in der Branche den Weg in die Partnerschaft oder ins Investment Committee und erhalten über den Mentor einen erfahrenen Sparring Partner außerhalb der eigenen Organisation.

„Der Launch unseres Mentoring-Programms markiert einen wichtigen Meilenstein für Level 20 in Deutschland. Wir freuen uns sehr, dass die Möglichkeit, von erfahrenen Branchen-Persönlichkeiten zu profitieren, bereits vom Start weg so zahlreich genutzt wird“, sagt die Programm-Verantwortliche Laura Schröder, Assistant Director beim Private-Equity-Fonds Advent International. Sie hat selbst bei ihrem Werdegang vom Wissensaustauch im Mentoring-Programm von Level 20 in Großbritannien profitiert. „Unser Beruf ist für alle Geschlechter spannend und Frauen sollten auch in Führungspositionen unserer Branche stärker vertreten sein.“

Level 20 wurde 2015 in Großbritannien ins Leben gerufen mit dem Ziel mehr Frauen für die Private-Equity-Branche zu begeistern und sie auf ihrem Karriereweg zu unterstützen. Die Initiative will damit dazu beitragen, dass sich der Frauenanteil in der europäischen Private-Equity-Industrie von aktuell zehn Prozent bis 2020 verdoppelt. Im Februar 2018 startete die Initiative auch in Deutschland und konnte bereits 79 Mitglieder gewinnen.

Bruno Schick, einer der Mentoren und Partner & Head of German Office bei Cinven, erklärt: „Es gibt viel zu wenige Frauen in Private Equity – ich will meinen Beitrag leisten, um das zu ändern. Cinven ist Gründungspartner von Level 20. Wir wollen den Erfolg des Mentoring-Programms in Großbritannien in Deutschland wiederholen und auch hierzulande mehr Frauen zu einer langfristigen Karriere in der Private-Equity-Branche ermutigen.“

Mentorin Dr. Tanja Emmerling, Principal und Head of Berlin Office beim High-Tech Gründerfonds, pflichtet bei: „Die Unterstützung von aufstrebenden Venture-Capital-Professionals ist mir ein persönliches Anliegen. Ich verspreche mir auch Erkenntnisse darüber, wie unsere Organisationen ein noch besseres Umfeld für langfristige Karrieren weiblicher Investment Manager schaffen können.“

Anja Böhme, eine der Mentees und Investment Manager bei Halder, sagt: „Ich freue mich, dass mir durch Level 20 von nun an eine Mentorin mit ihrer Erfahrung zur Seite steht, die mich in meiner persönlichen Entwicklung unterstützt und mit der ich mich über berufliche und persönliche Themen in unserem Job austauschen kann.“   

Mentee Annika Maldener, Investment Executive von CVC Capital Partners, ergänzt: „Natürlich hatte ich bereits zuvor Kontakt zu Kolleginnen und Kollegen aus der Private-Equity-Branche. Mit Level 20 habe ich nun aber die Chance, den Austausch mit einem erfahrenen PE-Professional in Form einer Mentoring-Beziehung zu strukturieren.“